Suche
Close this search box.

Erstes Klinikum in Deutschland betreibt KIS in der Cloud

Teilen

Inhalt

Mit der Umstellung auf webbasierte Lösungen in allen Bereichen geht das Fachklinikum Mainschleife neue, zukunftsweisende Wege. In nur 7 Monaten hat das Klinikum den Umstieg von IS-H und i.s.h.med auf ein webbasiertes KIS geschafft, das nun sicher und zukunftsorientiert in der AWS Cloud betrieben wird.

Hamburg / Volkach: 27. März 2023; Das Fachklinikum Mainschleife betreibt sein neues Krankenhaus-Informationssystem (KIS) CLINIXX® seit Jahresbeginn in der AWS (Amazon Webservices) Cloud. Damit ist die Fachklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und minimalinvasive Allgemeinchirurgie deutschlandweit das erste Krankenhaus, das sein KIS in der Cloud betreibt. Weil das Krankenhaus aufgrund eines Trägerwechsels die Chance hatte, die komplette IT-Infrastruktur neu aufzustellen, wurden alle Software-Lösungen mit dem Fokus auf Web- und Cloudfähigkeit sowie auf vollständige Informationssicherheit geprüft. Neben dem CLINIXX® KIS der AMC Holding GmbH erhielten zwei weitere Mitglieder der United Web Solutions e. V. den Zuschlag für die Digitalisierung der ärztlichen und pflegerischen Prozesse. In den kommenden Monaten folgt die Einführung der ebenfalls webfähigen Speziallösungen für Pflegeplanung und -dokumentation apenio® der gleichnamigen apenio GmbH & Co. KG sowie die digitale Medikation mit ID MEDICS® von ID Berlin.

Umstieg von IS-H und i.s.h.med auf ein webbasiertes KIS in 7 Monaten

„Wir wollen uns digital so aufstellen, dass wir zukünftig agil und dynamisch auf veränderte Rahmenbedingung reagieren können“, erläutert Dr. Simon Machnik, Geschäftsführer am Fachklinikum Mainschleife die Motivation zum Wechsel in die Cloud und auf webfähige Produkte. „Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Praxistauglichkeit sind die zentralen Kriterien, auf die wir die möglichen Lösungen geprüft haben,“ so Dr. Machnik weiter. Der Umstieg von IS-H und i.s.h.med auf das CLINIXX® KIS erfolgte in nur sieben Monaten. Rolf Grube, Projektmanager des mit dem Projekt betrauten Beratungsunternehmens Oberender AG hat die Mitarbeitenden im Blick, die in sehr kurzer Zeit einen KIS- und einen Trägerwechsel verkraften mussten: „Am Ende muss Software den Menschen nutzen. Und wenn das so ist, dann kann man einen KIS-Wechsel auch in kurzer Zeit erfolgreich umsetzen. Es freut mich sehr, dass sich die Anwender und Anwenderinnen bereits sehr sicher im System bewegen und in den veränderten Arbeitsbedingungen eine Verbesserung sehen.“

Sicher und zukunftsorientiert ist der IT-Betrieb in der Cloud

Für den IT-Betrieb in der AWS Cloud liegen die Daten in der Europaregion Frankfurt in drei Rechenzentren, die 15 bis 30 Kilometer auseinanderliegen. „Um mit unseren Installationen und deren Betrieb maximale Informationssicherheit zu gewährleisten, haben wir uns gründlich abgesichert,“ erläutert Grube. „Vor der Entscheidung für die AWS Cloud, haben wir diese auf die Einhaltung der strengen bayerischen Datenschutzrichtlinien hin geprüft. Dafür wurden gemeinsam mit der Firma Kite Consult, einem zertifizierten AWS Select Consulting Partner, mehrere Audits erfolgreich durchgeführt.“
Die Industriepartner freuen sich darüber, dass sich moderne Technologie gegen Sicherheitsbedenken durchgesetzt hat: „Wir bei AMC waren schon immer der Überzeugung, dass webbasierte und Cloud fähige Lösungen die Zukunft sind. Ich bin persönlich überglücklich, dass wir nun das erste Krankenhaus mit unserem KIS ausstatten dürfen, das sich dazu entscheiden hat, den Netzwerk- und Software-Betrieb komplett in die Cloud zu verlagern“, freut sich Jörg Reichardt, Geschäftsführer der AMC Holding GmbH und Gründer der United Web Solutions e.V. „Und besonders schön ist es, dass wir bei diesem Kunden mit vertrauten Partnern aus dem Umfeld der United Web Solutions zusammenarbeiten. Von der langjährigen Erfahrung in der Umsetzung gemeinsamer Projekte profitiert der Kunde.“ Im nächsten Schritt wird mit der Installation von apenio® die Pflegedokumentation und -planung digitalisiert, um eine ganzheitliche, vollständige digitale Patientenakte zu erhalten und die Zusammenarbeit der Professionen weiter zu verbessern. Damit die Patientinnen und Patienten auf größtmögliche Sicherheit bei der Medikation vertrauen können, wird zusätzlich die Medikationslösung ID MEDICS® integriert. Beide Projekte sollen in der zweiten Jahreshälfte 2023 durchgeführt werden.

Über Fachklinikum Mainschleife GmbH

Mit der Übernahme der Klinik durch die Remedium Healthcare GmbH aus Frankfurt zum Jahresbeginn 2022 erfolgte die Umbenennung der ehemaligen Helios Klinik Volkach zum Fachklinikum Mainschleife. Diagnose, Therapie und Nachsorge aus einer Hand, das ist der Anspruch der hier tätigen Ärztinnen und Ärzte. Die Klinik mit Schwerpunkt im Bereich der Orthopädie und der Allgemeinchirurgie hat sich in der Region als Fachklinik etabliert. In drei Facharztzentren und einer Klinik werden die Patientinnen und Patienten mit Problemen rund um den Bewegungsapparat sowie ausgewählten chirurgischen Fragestellungen ambulant oder stationär betreut.

Teilen

Das könnte Sie auch interessieren:

Veranstaltung

DMEA Highlights – Imilia

Neue Module für das etablierte Timerbee, dem Multi Ressourcen Management Tool für Krankenhäuser: KIS-Termine im Outlook, integrierte Bettenplanung … so können Sie Termine einfach besser

Veranstaltung

Wir machen mit!

Mitglieder der United Web Solutions präsentieren, diskutieren und stellen vor wie integrierte IT-Lösungen nach dem Best of Breed Prinzip die Gesundheitsversorgung verbessern.